AllgemeinFibaroSchritt für Schritt mit Fibaro & Z-Wave

Das Fibaro Alarmpanel – Videoreihe

Bevor die Alarmanlage funktionieren kann, muss man einige Regeln festlegen. Diese sind nach dem Auslösen eines Alarm gültig. Dafür stellen wir Dir heute das Fibaro Alarm Panel vor.

Neben de Strom- und Temperaturverbrauch kannst Du über Deine Zentrale auch verschiedene Alarme verwalten. Dies ist über das Fibaro Alarmpanel möglich. So kann beispielsweise ein Alarm gegen Einbrüche, aber auch Feuer erstellt werden. Auch für ungewollt, auslaufendes oder auftretendes Wasser gibt es einen Alarm. Wir zeigen Dir heute, was das Alarmoanel beinhaltet und Du mit diesem realisieren kannst.

Das Alarmpanel verwalten

Um das Fibaro Alarmpanel zu öffnen, klicke wieder in Deiner Zentrale im Menü auf „Steuerungen“. Danach auf „Fibaro Alarm“. Du gelangst nun auf die Seite für das Alarm Panel. In diesem Fall ist es das Panel für die Alarmanlage selbst.

Fibaro AlarmpanelHier kannst Du zunächst die Alarmanlage scharf schalten. Betätigst Du also das Scharfschalten innerhalb der Zentrale, werden alle Geräte scharf geschaltet, die bereits angelernt sind. Welche Geräte dies genau sind, siehst Du, wenn Du nun etwas nach unten scrollst. Hier findest Du zum Beispiel den bereits mit uns angelernten Motion Sensor oder auch die Fenster- und Türsensoren vor. Möchtest Du ein Gerät davon nicht scharf schalten und von der Alarmanlage ausschließen, klicke einfach zum Editieren auf das Schraubenschlüsselsymbol am jeweiligen Gerät. Danach kannst Du über „Erweitert“ bei den Alarmeinstellungen einen Haken setzen bei: „Sensor ist von Alarmsystem ausgeschlossen“. Dadurch wird das Gerät nicht mehr in dem Alarm Panel berücksichtigt.

Unter „Event history“ sieht man alle Geschehnisse innerhalb des Panels. Zum Beispiel sieht man, ob die Haustüre gesichtert ist, wann ein Gerät scharf gestellt wurde oder ob ggf. bei einem Gerät ein Alarm ausgelöst wurde.

Bedingungen setzen

Um die Alarmanlage scharf schalten zu können, muss man natürlich auch die Bedingungen festlegen, auf die das Fibaro Alarmpanel reagieren soll. Dafür zunächst auf „Erweitert“ klicken. Dort findest Du verschiedene Optionen vor.

Es gibt eine Schnellzugriffoption. Dafür auf „auswählen“ klicken. Dir wird dann eine Liste angezeigt, aus der Du Module hinterlegen kannst oder auch Szenen entwickeln, mit der man einen Alarm im Schnellzugriff deaktivieren kann.

Eine weitere Möglichkeit ist die Erstellung der Bedingungen. Dafür einfach etwas weiter nach unten scrollen. Du findest dort Einstellungen vor, welche Du einzeln bearbeiten kannst. Zum Beispiel kannst Du hier sagen, dass alle Lichter im Haus nach einer bestimmten Sekundenanzahl angehen sollen, sobald der Alarm betätigt wird. Oder festlegen, dass sofort alle Rollladen runter gehen sollen, sobald der Alarm ausgelöst wird. Weitere Möglichkeiten sind unter anderem der Einbezug von angelernten Kameras, welche Dir nach dem Auslösen der Alarmanlage Screenshots auf Dein Smartphone senden.

Alarm Regeln

Am Ende musst Du die Bedingungen noch auf aktiv schalten, damit diese gültig sind.

Wichtig: Wenn ein Alarm auslöst, ist es nicht mehr möglich Szenen zu bearbeiten. Wenn Du beim Bearbeiten der Regeln eine Fehlermeldeung 403 bekommst, musst Du zuerst den Alarm deaktivieren und danach kannst Du erst weiter arbeiten.

Bedingungen mit LUA

Du kannst aber auch selbst Szenen mit LUA erstellen. Dafür kannst Du zunächst alle anderen Bedingungen auf inaktiv schalten. Mit der LUA Szene für das Alarmpanel werden dann alle Vorraussetzungen für die Alarmanlage erfüllt. Wir haben beispielsweise eine Szene erstellte, die eine Push-Benachrichtigung ans Smartphone schickt. Außerdem gehen die Lichter im Haus alle 5 Sekunden an und aus, wenn der Alarm nach 30 Sekunden immer noch nicht deaktiviert wurde. Alle Rollladen gehen hoch und eine Sirene wird angeschaltet. Auf diese Szene und das Erstellen mit LUA gehen wir aber in einem späteren Tutorial für Fortgeschrittene nochmal genauer ein. Dort erklären wir dann auch, wie wir so eine Szene gelöst haben und was alles möglich ist. Hier gibt es viele Möglichkeiten.

Vorerst beenden wir aber noch diese Videoreihe. Als nächstes und letztes Video fehlt dafür noch die Vorstellung der Fibaro Plugins im nachfolgenden Beitrag.

Die vollständige Videoreihe inkl. Artikel


Schlagwörter
Mehr anzeigen

Nico Bode

Mein Name ist Nico. Ich bin Geschäftsführer einer kleinen Firma für Marketing Dienstleistungen. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Das Fibaro Alarmpanel – Videoreihe

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.