Allgemein

Der Amazon Echo Spot vorgestellt – Alle Neuerungen auf einen Blick

Amazons neuer Echo Spot ist ab sofort in Deutschland verfügbar. Wir stellen Dir diesen heute genauer vor und zeigen Dir die Neuheiten dieses Geräts.

Der neue Amazon Echo ist da. Genauer gesagt, der Amazon Echo Spot. Was dieser alles neues mit sich bringt, zeigen wir Dir in diesem Beitrag. Lerne alle Basicfunktionen und Neuerungen kennen und wieso sich dieser Amazon Echo mit Bildschirm mehr lohnt als sein Vorgänger, nur mit Sprachsteuerung.

Rund um den Amazon Echo Spot

Echo SpotAllgemein verfügt der Amazon Echo Spot über die gleichen Funktionen wie der normale Echo. Der Vorteil ist hier, dass aber noch weitere Funktionen hinzugekommen sind. Dies ist dem Bildschirm des kleinen, runden Geräts zu verdanken. Der Bildschrim besteht aus einem runden Touchdisplay. Auch das Gerät selbst ist wie eine kleine Kugel geformt. Am oberen Teil befindet sich eine Taste zum De-/Aktivieren der Kamera sowie des Mikrofons. Außerdem findest Du hier noch eine Taste für die Lautstärke vor.

Das Gerät steht an sich schon sehr fest und stabil auf Oberflächen. Mit einem separaten Ständer kann der Echo Spot jedoch noch höher gestellt sowie auch in einzelne Richtungen geneigt werden. Dieses Fußteil ist jedoch nicht mit im Lieferumfang des Spots enthalten und muss extra bestelllt werden. Für 19,99 Euro kann man eine Anschaffung auf jeden Fall durchdenken und hat so mehr Komfort bei der Handhabung des runden Geräts.

Die Software

Uns hat die Software sofort überzeugt. Das Design ist gut durchdacht und individuell einstellbar. Die Uhrzeit kann sowohl digital als auch analog angezeigt werden. In den Einstellungen stehen aber noch weitere Designs zur Verfügung. So ist es beispielsweise möglich, persönliche Fotos als Hintergrund zu wählen. Um in die Einstellungen zu gelangen, sage einfach:

„Alexa, gehe in die Einstellungen.“

Und schon befindest Du Dich in den Einstellungen. Dort kann man alles einzeln festlegen.

Die Kamerafunktion

Was beim Amazon Echo Spot neu ist und uns überzeugt hat, ist die Kamerafunktion. Diese hat nicht nur eine sehr gute Qualität, sondern auch überzeugende Funktionen. Man kann zum Beispiel Videoanrufe tätigen. Dafür kannst Du ganz einfach zu Alexa sagen:

„Alexa, rufe Christoph an.“

Danach wird Dein Videoanruf gestartet.

Im Gegensatz zu ähnlichen Diensten, wie beispielsweise Skype, kannst Du aber auch jederzeit von Deinem Smartphone aus Zuhause anrufen. Damit ist es Dir auch von unterwegs möglich, die aktuelle Situation im Haus einzusehen. Um diese Funktion umzusetzen, einfach den Drop In auf Deinem Gerät aktivieren. Danach die Amazon Alexa App, aus dem IOS App Store oder Google Play Store,  auf Deinem Smartphone starten. In der App auf den „Unterhaltungs-Button“ klicken. Danach ins „Drop-In“ gehen und den entsprechenden Spot auswählen. Nun wird eine Verbindung hergestellt. Im Anschluss kannst Du sehen, ob Zuhause alles in Ordnung ist. Die Kamera wird es Dir zeigen.

Alles wie vorher, nur noch besser

Neben der neuen Kamerafunktion überzeugen auch die restlichen Funkionen des Echo Spots. Im Gegensatz zum Vorgängermodell, dem Amazon Echo, macht der Spot viele Funktionen noch besser und sinnvoller. So ist es zum Beispiel möglich, sich die eigens erstellte Einkaufsliste nun auch auf dem Display anzeigen zu lassen. Man muss diese nun nicht mehr nur in der App öffnen. Auch Termine lassen sich auf dem Touchmonitor einsehen sowie Amazon Prime Filme. Zwar ist das runde Display nicht sehr groß, doch für Kochstunden sicherlich eine gute Beschäftigung. Man kann Filme einfach nebenher laufen lassen.

Amazon EchoDas war aber noch nicht alles. Neben den genannten Basicfunktionen kann der Amazon Echo Spot noch weitaus mehr. Durch separate Skills sind die Funktionen erweiterbar. Ein Beispiel: Chefkochrezepte können nun auch mit Bildern angeschaut werden und werden nicht nur vorgelesen.

Für uns hat sich die Anschaffung des Echo Spots auf jeden Fall gelohnt. Dieser überzeugt mit seinen neuesten Funktionen, die soweit alle einwandfrei funktionieren. Zwar ist der Preis mit 129 Euro schon ziemlich hoch. Unserer Meinung nach etwas zu hoch. Dennoch sind wir froh diesen zu haben. Er wird einen guten Platz in unserem Haus finden und sicherlich viel zum Einsatz kommen.

Mehr Infos zum Amazon Spot findest Du direkt bei Amazon.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Nico Bode

Mein Name ist Nico. Ich bin Geschäftsführer einer kleinen Firma für Marketing Dienstleistungen. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Der Amazon Echo Spot vorgestellt – Alle Neuerungen auf einen Blick

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant
Close