AllgemeinFibaroSchritt für Schritt mit Fibaro & Z-Wave

Grafische Szene – Videoreihe

In diesem Beitrag geht es um die grafische Szene. Wir legen eine komplexere Szene gemeinsam an und zeigen Dir wichtige Dinge für ein besseres Verständnis.

Weiter geht unsere Videoreihe mit dem Anlegen einer grafischen Szene in Deiner Zentrale. Dafür zeigen wir Dir heute, wie dies genau funtioniert. In vorherigen Beiträgen haben wir bereits erklärt, dass man mit grafischen Szenen wesentlich komplexere Szenarien erstellen kann als mit einer Magic Szene.

Grafische Szene anlegen

Zum Anlegen einer grafischen Szene zunächst auf den Menüpunkt „Szene“ und danach „Szene hinzufügen“ klicken. Dadurch gelangst Du zur Szenenübersicht und kannst über „hinzufügen“ eine grafische Szene erstellengrafische Szene erstellen.

Zunächst der Szene im Bereich „Allgemein“ einen Namen sowie Raum zuweisen. Außerdem kannst Du einige separate Einstellungen vornehmen.

Bedingungen erstellen

Über „Erweitert“ kannst Du nun einzelne Bedingungen hinzufügen, indem Du auf das „+“ drückst. Zum Beispiel ist es möglich etwas über die Temperatur anzulegen sowie einzelne Variablen. Selbst über den Timer können Zeitwerte festgelegt werden. Hiermit erstellst Du nun erste Wenn-Dann-Bedingungen. Das bedeutet, über das erste „+“ legst Du die „Wenn“-Bedingung fest.

Als Beispiel: Du kannst ein Modul auswählen, welches Du vorher angelegt hast. In unserem Fall würden wir dann über das „+“ auf Module klicken. Danach den Testbereich wählen sowie Testraum und die Komponente. Wir wählen als Beispiel den Bewegungsmelder aus. Auch Du kannst so vorgehen und über Deinen festgelegten Raum ein angelerntes Modul wählen.

Danach noch die Aktion sowie die Zeiteinstellung auswählen.

Die Dann-Bedingung

Nun folgt die „Dann“-Bedingung. Das heißt, Du wählst nun zum Beispiel eine weitere Komponente wie eine angelernte Stehlampe aus. Legst wieder eine Aktion fest, zum Beispiel „einschalten“ und ein einzelne Bedingungen festlegenZeitintervall. Danach alles speichern.

Über den Menüpunkt „Module“ kannst Du im nächsten Schritt die erstellte grafische Szene testen. Hier müsste beispielsweise die Stehlampe angehen, sobald der Bewegungsmelder aktiviert ist, wenn dies in der Szene festgelegt wurde.

Koplexere grafische Szene

Neben einfachen Wenn-Dann-Bedingungen, sind aber auch komplexere Szenarien möglich. Du kannst sozusagen nach der „Dann“-Bedingung noch eine „Und“-Bedingung hinzufügen. Für die bereits erstellte Szene bedeutet das, dass Du nochmal über das „+“ eine „Und“-Beschränkung ergänzt.

Beispielsweise kannst Du nun festlegen, dass sich die Stehlampe nach einer bestimmten Sekundenanzahl wieder ausschalten soll. Außerdem kannst Du auch innerhalb der „Wenn-Bedingung“ noch eine „Und“-Ergänzung erstellen. Hier ist es zum Beispiel möglich, die Alarmanlage zu integrieren.

Nach dem neuen Einstellen der „Und“-Bedingungen, wieder alles speichern und danach auf die Funktionsweise testen.

Mehr ist dennoch möglich

Wie Du siehst, kann man mit einer grafischen Szene schon viele Dinge festlegen. Vor allem Szenarien, die wesentlich komplexer sind als bei einer Magic Szene. Dennoch bietet eine LUA-Szene noch viel mehr Möglichkeiten an, die Du selbst programmieren kannst. Diese Art von Szenen kann man nur mit dem Home Center 2 umsetzen.

Auch die grafische Szene kann man schon mit LUA anzeigen lassen, also den entsprechenden LUA Code hinter der grafischen Szene. Dazu einfach unter „Erweitert“ weit nach unten scrollen. Hier findest Du die Möglichkeit vor, über „Umschalten auf LUA basierte Szenenbearbeitung“ den Code einzusehen.

LUA Script anzeigen

Ein LUA Code beginnt dabei stets mit einer Reaktion auf eine Variable. Zum Beispiel auf den Bewegungsmelder. Ändert sich eine Variable oder die Einstellung einer der Geräte im Code, dann löst das Script aus. Das Script beginnt dann die Änderungen und das Auslösen zu prüfen und führt danach ggf. eine Aktion aus.

Wir gehen näher auf die Vorgehensweise und weitere Details aber im nachfolgenden Beitrag zur LUA Szene ein. Dort erfährst Du alles weitere!

Die vollständige Videoreihe inkl. Artikel


Schlagwörter
Mehr anzeigen

Nico Bode

Mein Name ist Nico. Ich bin Geschäftsführer einer kleinen Firma für Marketing Dienstleistungen. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Grafische Szene – Videoreihe

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.