Amazon AlexaNews

Amazon Alexa erhält neue Funktionen: Emotionen und Sprachstile sorgen für natürlicheres Spracherlebnis

In den USA bekommt Alexa zwei Neuerungen verpasst. Die Sprachassistentin soll noch natürlicher und intuitiver sprechen können.

Amazons Sprachassistentin kann auf zwei neue Funktionen zurückgreifen. Diese wurden gestern über den Entwickler-Blog von Amazon offiziell vorgestellt. Um für ein natürlicheres Spracherlebnis zu sorgen, kann Alexa ab sofort Emotionen in ihre Sprache einfließen lassen. Auch verschiedene Sprachstile stehen zur Verfügung.

Alexa reagiert auf emotionale Weise

Die Neuerungen sind bisher nur in den USA verfügbar. Allgemein geht es dabei um emotionale Stimmungslagen von Alexa. Die Sprachassistentin kann neuerdings glücklich, aber auch empathisch oder enttäuscht reagieren. Abhängig von verschiedenen Situationen passt ihre Stimmlage somit besser zu einer natürlichen Umgebung. Vor allem in der Kategorie Sport und Gaming soll diese Funktion von bedeutender Relevanz sein.

Für die Umsetzung der Funktionen kommt die Neural TTS Technologie (NTTS) zum Einsatz, eine Text-to-Speech-Technologie, welche für die natürliche Stimme verantwortlich ist. Folgende Beispiele zu emotionalen Stimmlagen sind als Beispiele einsehbar:

Sprachstile auf verschiedene Situationen abgestimmt

Als zweite Funktion kann Alexa nun auch verschiedene Sprachstile verwenden. Dabei geht es darum, die Sprachassistentin in unterschiedlichen Situationen angepasst an das Umfeld mit verschiedenen Akzenten oder auch Pausen antworten zu lassen. Dadurch soll das Kundenerlebnis abhängig von spezifischen Inhalten verbessert werden. Die Sprachstile verwenden ebenfalls die NTTS Technologie. Derzeit sind zwei verschiedene Sprachstile umsetzbar: Nachrichten und Musik. Die beiden Sprachstile passen Alexa’s Stimme je nach Inhalt an. Dabei wird zwischen der Intonation, Sprechpausen, dem Timing oder auch dem Einsatz von hervorgehobenen Wörtern unterschieden.

Für diese Neuerung stehen ebenfalls Beispielvideos zur Ansicht bereit:

Amazon gab noch nicht bekannt, wann die Neuerungen auch in anderen Ländern bereitstehen.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close