Amazon AlexaSmart Home News

In-Skill-Käufe für Amazon Alexa werden auf weitere Länder ausgeweitet

Auch in Deutschland soll zukünftig die Funktion für Entwickler zur Verfügung stehen, Umsatz über Alexa-Skills zu generieren.

Seit genau einem Jahr können Entwickler in den USA Alexa-Skills entwickeln, die Einnahmen generieren und somit das eigene Geschäft ankurbeln. Die sogenannten In-Skill-Käufe sollen nun auch in anderen Ländern zum Einsatz kommen. Dazu zählen Japan, Großbritannien und auch Deutschland.

Alexa Skills bald kostenpflichtig?

Durch die internationale Erweiterung der Funktion wird es Entwicklern ermöglicht, in mehr Ländern das eigene Angebot anzubieten, entsprechend auch in verschiedenen Währungen und Sprachen. Dadurch lässt sich ein größerer Kundenkreis aufbauen und mehr Einnahmen generieren. Amazons längerfristiges Ziel ist es, die In-Skill-Käufe auf Dauer auch weltweit anbieten zu können.

Bisher sind die Skills für Amazon Alexa noch kostenlos gewesen. Schon bald könnte sich dies ändern, zumindest für einzelne Skill-Angebote oder besondere Features innerhalb eines Skills. Durch die Neuerung auch hier in Deutschland könnten Entwickler für verschiedene Skill-Inhalte Geld verlangen.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar In-Skill-Käufe für Amazon Alexa werden auf weitere Länder ausgeweitet

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.