Amazon AlexaSmart Home News

Neue Alexa-Funktion: Stimmerkennung auch für deutsche Nutzer freigeschaltet

Alexa hat eine Neuerung erhalten. Jetzt kann sie auch hierzulande zwischen mehreren Stimmen in einem Haushalt unterscheiden und entsprechend personalisierte Funktionen umsetzen.

Amazon hat eine neue Funktion für seine Sprachassistentin in Deutschland verfügbar gemacht. Ab sofort kann Alexa zwischen verschiedenen Personen unterscheiden, indem sie die jeweiligen Stimmen auseinanderhält. Die Stimmerkennung müssen Nutzer separat aktivieren.

Die Neuerung lässt sich nicht nur mit den Amazon Echos umsetzen, auch andere Hardware von unterschiedlichen Herstellern, die Alexa als Sprachassistenz integriert haben, unterstützen die neue Funktion. Diese ist besonders für Haushalte mit mehreren Personen nützlich.

Die Stimmerkennung einrichten

Um die Stimmerkennung nutzen zu können, muss man diese in der Alexa App aktivieren. Innerhalb der Einstellungen kann man unter „Alexa-Konto“ – „Registierte Stimmen“ die Neuerung zulassen. Hier müssen zunächst alle einzelnen Stimmen angelernt werden, damit Alexa auch zwischen diesen differenzieren kann. Dafür fordert man die Sprachassistentin zum Lernen auf: „Alexa, lerne meine Stimme“. Für das Anlernen gibt Alexa 10 Sätze vor, die man nachsprechen soll. Anschließend kann man überprüfen, ob die Sprachassistentin bereits die Stimme erkennt.

„Alexa, wer bin ich?“

Damit Alexa jedoch mehrere Stimmen auseinanderhalten kann, muss pro Stimme ein eigenes Alexa-Konto verwendet werden. Entsprechend sollte sich jeder Nutzer selbst über die Alexa-App einloggen und seine Stimme anlernen.

Nur einzelne Funktionen werden unterstützt

In den USA ist die Stimmerkennung schon lange im Einsatz. Nun steht sie auch in Deutschland bereit – allerdings nicht mit allen üblichen Funktionen. Hierzulande kann Alexa mit der Stimmerkennung abgestimmt auf die einzelnen Personen eine Art tägliche Zusammenfassung erstellen. Beispielsweise geht es dabei um aktuelle Nachrichten. Auch individuell angepasste Musik, Anrufe oder persönliche Benachrichtigungen sind möglich sowie das Einkaufen per Sprachbefehl. Weitere Möglichkeiten wie die personalisierte Musikwiedergabe über Spotify, Kalenderoptionen oder andere Basisfunktionen sind derzeit leider noch nicht verfügbar. Alexa kann demnach noch nicht vollständig für jede mögliche Option zwischen den Stimmen unterscheiden.

Deutsche Nutzer können nur abwarten, ob in Zukunft noch weitere Funktionen für die Stimmerkennung möglich sein werden.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Neue Alexa-Funktion: Stimmerkennung auch für deutsche Nutzer freigeschaltet

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.