Smart Home News

Die WLAN-Abdeckung mit dem Roomba Saugroboter überprüfen

Bald gibt es ein Update für alle Roomba Modelle der Firma iRobot. Mit diesem können die Saugroboter selbst Karten über das eigene WLAN Signal erstellen. Der Nutzen dafür ist groß.

Die Firma iRobot – Hersteller des bekannten Roomba Saugroboters – hat angekündigt in Kürze ein Update für die Roboter anzubieten. Mit diesem können die Staubsaugerroboter in die Lage versetzt werden, das vorhandene WLAN zu kartografieren. Zunächst ist das Update nur für den amerikanischen Markt angekündigt. Gemäß den Erfahrungen wird das Feature sicherlich auch kurz darauf in Deutschland nutzbar sein.

Ein Angebot als Problemlösung

Die Kartografierung des eigenen WLANs kann durchaus sinnvoll sein. Denn es treten bei der Nutzung des Roomba-Saugroboters immer wieder Probleme auf, wenn dieser mittels Fernbedienung gesteuert werden soll. Befindet sich das Gerät in einem Bereich der Wohnung oder des Hauses mit mangelnder WLAN-Abdeckung, so reagiert der Roboter nicht auf die Befehle. Somit dient das Update vor allem als Hilfe für Roomba-Besitzer, welche eine fehlende Netzabdeckung somit dokumentieren und gegebenenfalls beheben möchten. Darüber hinaus können weitere Fehler leichter entdeckt werden, da eine fehlende WLAN-Abdeckung als Fehlerquelle somit auszuschließen ist. Aber eine solche Karte kann durchaus auch für andere Menschen von Interesse sein.

Einfache Umsetzung mit großen Folgen

Wer bereits einen Roomba-Saugroboter der Firma iRobot besitzt, kann nun in Zukunft ohne großen Aufwand oder viel Mühe die Netzabdeckung in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus überprüfen. Dies ist vor allem nützlich, da iRobot angekündigt hat, dass die Karte der WLAN-Abdeckung auch Bereiche mit schwächerem WLAN erfassen und dokumentieren soll. Wer also in der gesamten Wohnfläche eine gute oder mindestens ausreichende Abdeckung wünscht, kann somit gezielt anhand der Karte nacharbeiten. Weitere Router oder passende Repeater lassen sich somit exakt positionieren und in ihrem Leistuextern/ngsumfang überprüfen. Der Roomba ist nur am Boden unterwegs und kann somit auch nur dort die Netzabdeckung prüfen. Für einen umfassenden Überblick reichen diese Daten in der Regel jedoch problemlos aus.

Das Funktionsupdate soll in Kürze veröffentlicht werden

Das Funktionsupdate mit der WLAN-Karte ist in den USA bereits etabliert und wird an die Geräte ausgeliefert. In Deutschland steht jedoch noch kein genauer Termin für die Veröffentlichung fest. Allerdings haben die letzten Updates der Geräte gezeigt, dass Deutschland bei den Updates nur wenige Monate hinter den USA bedient wird. Es ist somit zu erwarten, dass eventuell sogar noch im ersten Quartal 2018 das Update für den deutschen Markt freigegeben wird. Dann können auch Roomba-Besitzer in Deutschland das eigene WLAN umfassend und ohne Aufwand kartografieren.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Nico Bode

Mein Name ist Nico. Ich bin Geschäftsführer einer kleinen Firma für Marketing Dienstleistungen. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Die WLAN-Abdeckung mit dem Roomba Saugroboter überprüfen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.