Google Smart HomeNews

Google Nest Hub: Ultraschallerkennung wird ausgeweitet

Das Smart Display aus dem Hause Google Nest erhält neue Nutzungsmöglichkeiten. Dabei geht es um die Ultraschall-Funktion.

Google hat neue Details zur Ultraschallerkennung über den Nest Hub bekanntgegeben. Das Smart Display, welches nicht über eine integrierte Kamera verfügt, kann mittels Ultraschall Personen in der näheren Umgebung wahrnehmen. Nun soll die Funktion in Kürze weitere Anwendungsbereiche unterstützen.

Smart Display passt Inhalte individuell auf Personen an

In einem Blog-Beitrag erläuterte Google kürzlich die Funktion der Ultraschallerkennung beim Nest Hub. Ursprünglich war diese Funktion für ältere Menschen gedacht, die Inhalte auf dem Display nicht mehr gut erkennen können. Gültig ist das Feature aber auch allgemein für Menschen mit einer Sehbehinderung. Sobald der Nest Hub über die Ultraschall-Frequenz Personen wahrnimmt, werden Inhalte auf dem Smart Display abhängig von der Distanz unterschiedlich groß dargestellt. Dadurch verbessert sich die Lesbarkeit der gezeigten Inhalte.
Aktuell ist dies für den Timer, das Wetter und Uhrzeiten möglich. Diese Woche sollen weitere Funktionen wie Erinnerungen, Termine und Warnungen dazu kommen.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close