Google Smart HomeSmart Home News

Neue Stimmen und „Continued Conversation“ für den Google Assistant

Der Sprachassistent von Google erhält einige neue Funktionen. Neben einer neuen Auswahl an Stimmen soll der Google Assistant auch mehr Wert auf Höflichkeit legen.

Google hat auf der diesjährigen I/O einige Neuerungen vorgestellt. Diese betrafen zum Teil auch den Google Assistant. Neben der Funktion „Continued Conversation“ und „Multiple Actions“ hat der Sprachassistent auch neue Stimmen erhalten und soll zukünftig auf mehr Höflichkeit wert legen.

6 neue Stimmen für den Google Assistant

Eine Neuerung rund um den Sprachassistenten von Google wird Nutzer freuen, denn dieser soll neue Stimmen erhalten. Neben der weiblichen und männlichen Stimme, die bisher zur Verfügung standen, sind sechs weitere hinzu gekommen. Eine davon soll die Stimme von John Legend darstellen. Die neuen Stimmen, insgesamt drei weibliche und drei männliche, sollen für mehr Natürlichkeit sorgen und die Aussprache entsprechend verbessern. Möglich wird diese Nutzung durch die Einführung des neuen WaveNet Netwerks. Die Neuerung steht zu Beginn jedoch nur für die englische Version des Sprachassistenten zur Verfügung.

Mehr Fragen und längeres Zuhören

Eine weitere Option hat den Google Assistant erreicht – zumindest in den USA. Mit der „Continued Conversation“ kann man nun länger mit dem Sprachassistenten sprechen, ohne diesen erneut mit „Ok, Google“ ansprechen zu müssen. Der Google Assistant hört nach einer vorangegangen Konversation noch etwas zu und kann somit auch auf eine zweite, direkt anschließende Frage reagieren.

Mit den „Multiple Actions“ wird es außerdem möglich, mehr als eine Frage innerhalb eines Satzes zu stellen. Mit dieser Neuerung soll wieder mehr Natürlichkeit während einer Konversation erzeugt werden. Beispielsweise soll man auch nach dem Wetter in zwei verschiedenen Städten fragen können – in einer Frage. Damit erhält man in nur einem Satz gleich zwei Antworten.

Höflichkeit durch „Pretty Please“

Eine ebenso neue Fuktion, „Pretty Please“, soll den Sprachassistenten erreichen. Mit dieser soll der Sprachassistent von Google auf Höflichkeit entsprechend reagieren. Kommuniziert dieser beispielsweise mit Kindern und wird enstprechend freundlich angesprochen, soll der Google Assistant mit einem Lob reagieren, um dieses Verhalten zu fördern.

So hilfreich und spannend diese Neuerungen auch klingen mögen, sind diese zunächst nur für Nutzer in den USA gedacht. Bisher ist noch nicht klar, wann die neuen Funktionen auch nach Deutschland kommen.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Neue Stimmen und „Continued Conversation“ für den Google Assistant

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.