Smart Home News

Smarter Lautsprecher mit Samsungs „Bixby“ noch für dieses Jahr angekündigt

Samsung entwickelt aktuell einen smarten Lautsprecher mit dem Namen "Vega". Dieser soll noch 2018 auf den Markt kommen und den Sprachassistenten Bixby integrieren.

Samsung möchte den Markt für smarte Lautsprecher den Mitbextern/ewerbern nicht kampflos überlassen. Bereits zur zweiten Hälfte diesen Jahres soll ein neuer Bixby Smart Speaker an den Start gehen. Auf was können sich die Nutzer einstellen und welche Gerüchte machen noch die Runde?

Lautsprecher auch in Deutschland erhältlich

Nun ist es kein Gerücht mehr: Das südkoreanische Unternehmen Samsung werkelt aktuell an einem smarten Lautsprecher namens „Vega“ mit dem neuen Sprachassistenten Bixby. Dies kündigte der Präsident der Samsung Smartphone-Sparte DJ Koh im Anschluss an die Vorstellung des Samsung Galaxy S9 und S9+ an. Der Lautsprecher wird dank der Bixby Sprachassistenz Anfragen sowie Befehle ausführen und auch unvollständige Informationen im Kontext bearbeiten können. Damit soll der Dominanz von Google sowie Amazons Alexa Einhalt geboten werden. Sein Marktdebüt soll der Lautsprecher in der 2. Jahreshälfte 2018 geben. Ursprünglich war die Premiere bereits zur 1. Jahreshälfte vorgesehen.

Soviel soll der Bixby Lautsprecher kosten

Der Prototyp der Speaker ist zwar schwarz, wobei zum Handelsstart unterschiedliche Farbvarianten erwartet werden. Unternehmensangaben nach ist der Lautsprecher nicht für den Massenmarkt gedacht. Vielmehr soll sich das Gerät an den High-End-Bereich orientieren und als Premium-Modell wahrgenommen werden. Demzufolge ist eher ein Angriff auf Apples HomePod sowie Googles Home Max geplant, weniger auf Amazons Echo Dot oder Googles Home Mini. Gerüchten zufolge wird der Lautsprecher für etwa 200 US-Dollar (ca. 170 Euro) zu kaufen sein. Es steht bereits seit August 2017 fest, dass der Lautsprecher auch in Deutschland verfügbar sein wird.

Sound und Vernetzung im Fokus

Ein Vorteil des Sprachassistenten Bixby gegenüber vielen Mitbextern/ewerbern ist der größere Funktionsumfang. Denn mit diesem lassen sich nahezu sämtliche Funktionen auf einem Smartphone per Sprache steuern. Angeblich arbeitet Samsung derzeit daran, die Suchergebnisse im Internet bei verbalen Suchanfragen dahingehend weiter zu verbessern. Gemäß einiger mit dem Thema betrauter Personen möchte sich Samsung hinsichtlich der Technik verstärkt auf die Audioqualität konzentrieren. Dementsprechend dürften auch Unternehmen wie Bose, Sonos sowie Ultimate Ears die weiteren Entwicklungen mit Spannung erwarten. Aber auch der Vernetzung misst Samsung mit dem smarten Lautsprecher eine große Bedeutung bei. So soll das Gerät nicht nur mit den Galaxy-Smartphones (S8, S8 Plus sowie Note 8) verbunden werden können. Ebenso soll dieses auch mit den smarten Kühlschränken, Smart-TVs und Smartwatches der Südkoreaner in Verbindung treten können. Ferner ist es nicht ausgeschlossen, dass der Vega Lautsprecher als Zentrale für den Smarthome-Dienst SmartThings von Samsung dienen wird.

Deutsche Sprache geplant?

Bereits seit Ende 2017 lässt sich der Sprachassistent Bixby in insgesamt 200 Ländern frei von jedweder Einschränkung nutzen. Der Haken dabei ist aber, dass sich mit Bixby nicht auf Deutsch kommunizieren lässt. Denn derzeit werden nur Englisch, Chinesisch (Mandarin) sowie Koreanisch unterstützt. Laut Unternehmensangeben wird zwar an der Anbindung weiterer Regionen und Sprachen gearbeitet. Wann genau Bixby Voice auch der deutschen Sprache mächtig sein wird, bleibt allerdings unklar. Möglicherweise könnte das Release des Lautsprechers diesen Lokalisierungsprozess etwas beschleunigen.

Samsung wünscht sich ein Stück des Kuchens

Mehr Einzelheiten und gegebenenfalls eine Vorstellung des Lautsprechers Vega werden auf dem Mobile World Congress erwartet, der derzeit in Barcelona ihre Pforten eröffnet hat. Für die Südkoreaner wird es vor allem darum gehen, gegenüber den etablierten Platzhirschen nicht noch mehr Zeit zu verlieren. Schließlich hat Amazon seinen Lautsprecher Echo nebst Sprachassistentin Alexa bereits 2014 vorgestellt. Inzwischen nimmt das Gerät Bestellungen an, steuert auf Sprachbefehl das vernetzte Zuhause und beantwortet Fragen seiner Nutzer. 2016 folgte dann Google mit dem hauseigenen Assistenten. Und auch Apple hat seinen HomePod bekannt gegeben, dessen Veröffentlichung allerdings auf dieses Jahr verschoben wurde. Dabei hebt Apple seine Assistenzsoftware Siri hervor. Derweil hat Microsoft dem smarten Lautsprecher Invoke mit der hauseigenen Assistentin Cortana eine Sprache gegeben. Den massigen Vorsprung der Wettbextern/ewerber will Samsung mit dem neuen smarten Lautsprecher binnen kurzer Zeit schmelzen lassen.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Nico Bode

Mein Name ist Nico. Ich bin Geschäftsführer einer kleinen Firma für Marketing Dienstleistungen. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Smarter Lautsprecher mit Samsungs „Bixby“ noch für dieses Jahr angekündigt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.