Smart Home News

Start-Up Smartfrog übernimmt Mehrheitsanteile an Konkurrenz Canary

Ein Zusammenschluss beider Unternehmen soll für mehr Möglichkeiten an smarten Lösungen bieten.

Um sich weiter im Smart Home-Bereich zu etablieren, hat das Berliner Start-Up Smartfrog eine Mehrheitsbeteiligung an seinem Konkurrenten Canary erhalten. Für die Zusammenführung der beiden Smart Home Security-Unternehmen wurden 25 Millionen Dollar investiert. Der Berliner Anbieter für Heim-Sicherheitssysteme hat das Geld verausgabt, um in dem gut umkämpften Smart Home-Markt besser aufgestellt zu sein. Gerade durch den Zusammenschluss beider Unternehmen könnten deren Produkte noch weiter verbessert sowie miteinander ergänzt werden und mehr Potenzial in weitere smarte Lösungen gesteckt werden.

Das steckt hinter Smartfrog

Das Berliner Start-Up ist 2014 gegründet worden und hat neben Berlin auch Niederlassungen in Irland, China und der Schweiz. Das Unternehmen hat eine eigene IoT-Plattform (Internet der Dinge) entwickelt, um eine Lösung für Heimsicherheit und Überwachung zu bieten. Dazu gehört beispielsweise die Smartfrog Cam oder auch App.

In Deutschland soll das Start-Up bereits einen Marktanteil von rund 16 Prozent an smarten Lösungen aufweisen. Durch die Mehrheitsanteile an Canary könnte dies zukünftig noch erweitert werden.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Start-Up Smartfrog übernimmt Mehrheitsanteile an Konkurrenz Canary

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.