Smart Home News

Telekom bringt Smart Speaker diesen Sommer auf den Markt

Ein neuer smarter Lautsprecher wird ab Sommer 2018 auf dem deutschen Markt erscheinen. Die Rede ist vo Magenta-Lautsprecher von der Deutschen Telekom.

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona Pläne bekannt gegeben, im Sommer 2018 einen eigenen smarten Lautsprecher auf den Markt zu bringen, welcher in der Lage sein soll, den Fernseher des Zuschauers zu steuern. Welche Möglichkeiten die Sprachassistenz der Telekom weiterhin bieten wird, ist noch nicht bekannt. Zudem wird sich noch beweisen müssen, ob eine erfolgreiche Konkurrenz gegen Alexa, Cortana oder auch Siri möglich ist.

„Hallo Magenta“ – Die Markenfarbe als Sprachbefehl

Telekom-Chef Timotheus Höttges kann bald auf einen eigenen smarten Lautsprecher seines Unternehmens zurückgreifen. Dabei hat sich der Konzern vorgenommen, den bisherigen Sprachassistenten in nichts nachzustehen und eine umfassende Funktionalität zu bieten. So soll der neue smarte Lautsprecher als Steuerzentrale des Smart Home dienen und somit beispielsweise den Fernseher oder das Licht steuern oder die Temperatur regeln können. Dabei betont der Telekom-Chef ausdrücklich, dass der smarte Lautsprecher der Telekom nicht in direkte Konkurrenz zu Produkten wie dem Amazon Echo treten möchte. Er solle eher ein komplementäres Angebot bieten und den Kunden somit eine weitere Nutzungsoption ermöglichen. So sollen Kunden auf Wunsch auch Alexa auf dem Lautsprecher integrieren und somit auf die breitgefächerten Leistungen von Amazon zugreifen können.

Datenschutz als Besonderheit beim Magenta-Lautsprecher

Ein für viele Kunden wichtiger Punkt betrifft den Datenschutz bei den smarten Lautsprechern. Im Gegensatz zu Siri, Alexa und Co werden die Magenta-Lautsprecher der Telekom die Daten nicht im Ausland deponieren, sondern auf deutschen Servern ablegen. Ein Zugriff – beispielsweise durch ausländische Regierungen auf die Daten – soll somit verhindert werden. Viele Unternehmen haben bereits Interesse an einer solchen Sprachsteuerung bekundet, da hier der Datenschutz oftmals eine zentrale Rolle spielt. Doch auch Privatanwender, welche aus Datenschutzgründen bisher nicht auf die Sprachassistenten zurückgreifen wollten, könnten vom Magenta-Lautsprecher durchaus angesprochen werden.

Eine Plattform für ganz Europa

Entwickelt wurde der Magenta-Lautsprecher nicht von der Telekom alleine, sondern in Kooperation mit dem französischen Anbieter Orange. Die Plattform für die Sprachsteuerung soll in die verschiedenen Sprachen übersetzt und über kurz oder lang im gesamten europäischen Raum angeboten werden. Es wird sich zeigen, ob die beiden Wettbextern/ewerber es schaffen, den Markt zu erobern und sich gegen die bisher bereits etablierten Sprachassistenten durchzusetzen. Vor allem der umfassende Datenschutz und sicherlich auch die gute Anbindung an bestehende Produkte der Unternehmen werden hier das ausschlaggebende Argument sein.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Nico Bode

Mein Name ist Nico. Ich bin Geschäftsführer einer kleinen Firma für Marketing Dienstleistungen. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Telekom bringt Smart Speaker diesen Sommer auf den Markt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.