AllgemeinSmart Home TutorialsTutorials

Philips Hue System – Vorstellung & Einrichtung

Wir zeigen Dir, wie Du Hue-Leuchten mit der Bridge von Philips koppelst und entsprechend das Licht über die Hue-App steuern kannst.

Im heutigen Beitrag stellen wir Dir das Philips Hue System vor und richten dieses gemeinsam ein. In diesem Fall geht es um die Philips Hue Bridge, also die Zentrale, sowie dazu passende Hue-Leuchten. Hierbei macht es keinen Unterschied, ob Du E27 Leuchten verwendest oder einen Hue-Strip. Die Installation ist die gleiche, egal welche Leuchte verwendet wird.

Was ist das Philips Hue-System?

Zunächst einmal eine kurze Erklärung, was man unter dem Philips Hue System genau versteht. Dieses besteht aus einer Bridge und verschiedenen Lampen. Dabei kann man die Leuchtmittel innerhalb einer Lampe smart machen. Zum Beispiel können die Leuchtmittel in eine Stehlampe montiert werden und anschließend über die Hue-App gesteuert werden oder auch verschiedene Farbverläufe festgelegt werden. Hier sind unterschiedliche Einstellungen und Funktionen möglich. Welche das genau sind, wollen wir Dir heute näher zeigen.

App mit Bridge und Lampen verbinden

Um die Hue-Leuchten an die Bridge koppeln und diese später dementsprechend auch nutzen zu können, benötigen wir die Philips Hue App. Diese findest Du in Deinem App Store oder Play Store. Zum Einrichten benötigen wir die offizielle Philips Hue App von Philips selbst. Hier gibt es zwar auch noch andere Apps, diese benötigen wir aber zunächst nicht. Lade die App herunter und installiere sie auf Deinem Smartphone.

Danach kannst Du die App öffnen. Als nächstes wird diese nach Deiner Philips Hue Bridge suchen. Drücke dafür auf den großen Knopf am oberen Teil der Bridge, damit dieser Schritt auch gelingen kann.

Im Anschluss möchte die Bridge auf Deine Hausdaten, also HomeKit-Daten zugreifen. Dies muss man erlauben. Dadurch kann man diese später mit Siri und anderen HomeKit-Geräten verbinden. Auch die nachfolgenden Nutzungs- und Datenschutzbedingugen muss man aktivieren, um den Service weiter nutzen zu können.

In der App kannst Du nun die ersten Lampen hinzufügen. Über das Plus-Symbol und die „Suche“ kannst Du Deine Leuchten entsprechend finden. Dafür müssen diese aber mit Strom versorgt sein. Sind die Leuchten gefunden worden, kannst Du diese noch anders benennen. Wenn Du die Lampen dann in der App anklickst, ist es möglich, sie auf ihre Funktionsweise zu testen.

Im nächsten Schritt über „weiter“ sind weitere Zimmereinstellungen vorzunehmen. Außerdem muss den Lampen ein Raum hinzugefügt werden. Danach ist die Hue-App vollständig eingerichtet.

Bedienung der App

Nach dem Einrichten kannst Du die Lampen nun über die App steuern. Dabei ist es möglich, sie ein- und auch ausschalten, aber beispielsweise auch die Helligkeit zu verändern. Über den Menüpunkt „Szenen“ kannst Du auch verschiedene Lichtszenarien erstellen wie ein Nachtlicht. Leider ist es nicht möglich, Farbverläufe einzustellen. Dafür gibt es jedoch externe Apps, die diese Funktion umsetzen.

Zudem kann man Routinen erstellen. Dafür muss man sich bei „MyHue“ anmelden. Lege dort zunächst ein neues Konto an oder melde Dich mit Deinen Google Zugangsdaten an. Den MyHue-Account kann man danach mit der Hue-Bridge verknüpfen. Dafür einfach wieder auf den großen Knopf an der Bridge drücken. Nach dem fertigen Einrichten kannst Du nun mit den Routinen bestimmte Vorgänge in Deiner App erstellen. Zum Beispiel kannst Du festlegen, dass das Licht im Wohnzimmer angeschaltet wird, sobald ein Hausbewohner das Haus betritt.

Unser Fazit

An sich ist das Philips Hue System und die dazugehörige App aus unserer Sicht ein sehr einfaches System. Leuchtmittel können zwar gesteuert werden, doch ein handelüblicher Lichtschalter kann nicht mehr beim Einsatz einer Hue-Leuchte in eine Hauptbeleuchtung (wie eine Deckenlampe) genutzt werden, denn die Leuchten müssen dauerhaft mit Strom versorgt werden. Hierfür gibt es zwar entsprechend Philips Hue Lichtschalter, doch die Installation ist ziemlich aufwendig. Dafür gibt es andere Systeme, die in diesem Punkt mehr überzeugen. Für Nebenbeleuchtung wie eine Stehlampe ist das Hue-System trotzdem geeignet und überzeugt durch seine Funktionen.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.
Ähnliche Artikel
Wir freuen uns über jeden Kommentar. Solltest du eine Frage haben schreibe gerne in den Kommentaren, für größere Fragen würden wir uns freuen wenn du dich in unserem Smart Home Forum anmelden würdest. Dort können wir & die Smart Home Community dir deutlich besser und schneller helfen.

Schreibe einen Kommentar Philips Hue System – Vorstellung & Einrichtung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.